DE
SL EN IT

Kulturspaziergänge durch die Altstadt

Nützliche Links:

Zurück |


Kranj, die Stadt von Prešeren 

Es gibt kaum einen Ort in dieser Stadt, der nicht an France Prešeren, den größten slowenischen Dichter, Weltbürger und Philanthropen, erinnern würde. Die siebte Strophe seines Gedichts „Trinklied“ ist heutzutage die slowenische Nationalhymne. Der Dichter lebte in der Mitte des 19. Jahrhunderts in Kranj. Näher kennen lernen kann man ihn im Gedenkmuseum des Prešeren-Hauses oder bei einer Führung namens CIFRA-MOŽ (Kopf oder Zahl), die man in der Touristeninformation buchen kann. In Kranj ist eine Straße nach Prešeren benannt, ebenso wie das Theater, eine Schule, eine Galerie, die Fassade der Bibliothek trägt seine Versen, seine große Statue ist zu sehen und vieles mehr. Er ist in dem Prešeren-Hain oder Prešernov gaj genannten Gedenkpark begraben.

 

Prešernovo gledališče

 

Kirche der Heiligen Kanzius, Kanzian Kanzianilla und Protus

Die Kirche aus dem 15. Jahrhundert ist eines der wichtigsten Denkmäler der gotischen Architektur in Slowenien. Ein unterirdisches Beinhaus neben der Kirche kann ebenfalls besichtigt werden. Der Glockenturm der Kirche ist auch offen für Besucher und seine Aussichtsplattform in 40 Metern Höhe bietet einen herrlichen Blick auf die Stadt. Für eine Besichtigung wenden Sie sich bitte an das Touristeninformationszentrum.

 

Cerkev Sv. Kancijana

 

Kranj cerkev

 

Stollen unter der Altstadt von Kranj 

Unterirdische Tunnel in der Gesamtlänge von 1300 Metern liegen direkt unter der Altstadt und waren einst ein Luftschutzbunker, der während des Zweiten Weltkriegs gebaut wurde. Heute finden dort viele kulturelle und kulinarische Veranstaltungen statt. Sie können an einer klassischen oder digitalen Führung durch die Tunnel teilnehmen und so die glorreiche Vergangenheit der Stadt entdecken. Für einen Besuch wenden Sie sich bitte an die Touristeninformation.

 

Kranjski rovi

 

Museumspfad

Lernen Sie die edle Vergangenheit der Region Gorenjska und ihrer Bewohner auf diesem Pfad des Gorenjska-Museums kennen. In der Burg Khislstein sind zwei Lamellenpanzer und ein Ango-Speer aus der zweiten Hälfte des 6. Jahrhunderts zu sehen. Die Rüstungen, ein Statussymbol der damaligen militärischen Elite, sind was ganz Besonderes, da weltweit nur sieben fast vollständig erhaltene Exemplare gefunden wurden.

 

Muzejska pot

 

Das Kabinett von Janez Puhar

Treten Sie ein in die Welt des ersten slowenischen Fotografen und Erfinders der Fotografie auf Glas. Das Haus verfügt über einen Museumszimmer, einen Zimmer mit bewegenden Bildern und Illusionen sowie ein Fotostudio aus dem 19. Jahrhundert, in dem von Ihnen ein Porträt auf Glas angefertigt werden kann.

Puharjev atelje